21.06.2021

27.04.2013 - Zu Gast bei Freunden

Gemeinsames Übungswochenende der Freiwilligen Feuerwehren Pfungstadt-West und Hafenpreppach.

Am 27. und 28. April 2013 fand das gemeinsame Übungswochenende der Freiwilligen Feuerwehren Pfungstadt-West und Hafenpreppach statt.

Die Freundschaft entstand durch den Verkauf des ehemaligen Gerätewagens der FF Hahn. Dieser wurde vom Feuerwehrverein Hafenpreppach gekauft und ist hier als Mehrzweckfahrzeug oder kurz „der LT“ im Einsatz.

Die Feuerwehr Pfungstadt-West entstand durch die Zusammenlegung der Ortsteilwehren Eich, Eschollbrücken und Hahn. In diesem Zuge wurde ein neues modernes Feuerwehrhaus errichtet. Bei mehrmaligen gegenseitigen Besuchen, entwickelte sich die Idee zu einer gemeinsamen Übung. Hierbei profitierten wir vor allem von den vielfältigen Möglichkeiten des geräumigen Übungsgeländes der FF Pfungstadt-West.

Am Samstag Morgen begrüßten uns die Kameraden mit einem üppigen Frühstück in ihrem Feuerwehrhaus. Anschließend begann mit zwei gemischten Gruppen eine Stationsausbildung. Die beiden Stationen umfassten die Abstützung zweier verunfallter PKW in Dach- und in Seitenlage mit dem Weber StabFast-System und das Vorgehen im Innenangriff unter Atemschutz.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen erwartete uns das Teleskopmastfahrzeug der FF Pfungstadt, an dem sich die in der Absturzsicherung ausgebildeten Kameraden aus einer Höhe von ungefähr 10 Metern abseilen konnten. Die Übungsanlage für die Absturzsicherung (auf dem Gruppenbild im Hintergrund zu sehen) konnte leider aufgrund des schlechten Wetters nicht benutzt werden.

Die zweite Gruppe musste mehrere Personen aus einem PKW befreien, der unter einem Radlader eingeklemmt war. Die Zusammenarbeit in der gemischten Gruppe funktionierte sehr gut und die Situation konnte effektiv und schnell bearbeitet werden.

Am späten Nachmittag wurde die Übung aufgrund des kalten und feuchten Wetters beendet und der Tag in gemütlicher Runde beim gemeinsamen Grillen beschlossen.

Nach einer eher kurzen Nacht auf den bereitgestellten Feldbetten starteten wir am nächsten Morgen zur Berufsfeuerwehr nach Darmstadt. Zwei Beamte der Berufsfeuerwehr führten uns durch die Leitstelle und die Fahrzeughalle. Wer mochte, konnte mit der Drehleiter aus einer Höhe von 40 Meter Darmstadt von oben betrachten.

Alle waren sich einig, dass dieses Wochenende sehr viel Spaß und neues Wissen gebracht hat und es ist angedacht, wieder gemeinsam etwas zu unternehmen.