21.06.2021

30.07.2010 - Neue Atemschutzgeräteträger ausgebildet

Im Atemschutzzentrum Knetzgau legten eine Feuerwehrkameradin und neun Feuerwehrkameraden aus dem Gemeindegebiet Maroldsweisach ihre Abschlussprüfung als Atemschutzgeräteträger ab. Wir freuen uns über den von den Teilnehmern geleisteten persönlichen Einsatz und wünschen allen erfolgreiche und unfallfreie Einsätze.


Foto: Guido Kaupert


Foto: Guido Kaupert

Atemschutzgeräteträger sollen im Falle eines Brandes an der vordersten Linie einen Löschangriff durchführen und Personen aus verrauchten Räumen in Sicherheit bringen. Für diese gefährliche Aufgabe sind eine gute körperliche Fitness, eine umfangreiche Ausbildung und regelmäßige Weiterbildung notwendig. Derzeit sind in der Marktgemeinde Maroldsweisach vier Feuerwehren mit Atemschutzgeräten ausgerüstet. Mit der Ausbildung von Feuerwehrleuten, neben denen der Atemschutzwehren Hafenpreppach und Maroldsweisach, auch aus den Feuerwehren Altenstein, Geroldswind und Todtenweisach wird erstmals ein neuer Weg beschritten, um den schwindenden Zahlen aktiver Feuerwehrleute entgegen zu wirken und die Einsatzfähigkeit der Feuerwehren in der Gemeinde sicher zu stellen.